P A E D I A T R I C    U R O L O G Y   T E A M

Austria for Eritrea

Ohne unsere Unterstützer und Sponsoren wäre dieses Projekt nicht möglich!

Der überwiegende Teil des Teams kommt vom Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, Linz, viele  Ärzte und Krankenschwestern werden für den jeweiligen Einsatz dienstfrei gestellt.
Die Kosten für den stationären Aufenthalt und die Operationen der Linzer Kinder wurden immer vom Sozialfonds des Hauses getragen. Umfangreiche Material- und Medikamentenbeistellungen bei jedem Einsatz ermöglichen die Versorgung der Kinder vor Ort.

Dienstfreistellung von Fachärzten für Anaesthesiolgie der Medizin-Fakultät der Johannes-Kepler-Universität, Linz, mit der früheren Landesfrauen- und Kinderklinik, Linz, sowie der OÖ Gesundheits- und Spitals AG (gespag) mit dem Krankenhaus Freistadt.

Seit 2005 finanziert der Rotary Club Linz Altstadt durch Vernissagen, Geburtstags-Dotationen, Pop-Konzerte oder Charity-Aktivitäten verschiedensterArt in großzügiger Weise die Einsätze des Teams. Große Unterstützung erfährt das Porjekt durch Rotary International und andere Rotary Clubs.   

ArcheMed, Ärzte für Kinder e.V. gegründet von Dr Peter Schwidtal, organisiert in Eritrea die Einsätze verschiedenster  ärztlicher (Herzchirurgen, Neonatologen, HNO-Ärzte, Neurochirurgen, Kinderärzte und Chirurgen) und technischer Teams.  


Die Firma Eli-Lilly unterstützt seit Anbeginn unsere Einsätze finanziell und materiell. Die Mitarbeiter/Innen helfen durch Verzicht auf Weihnachtsfeier, durch Kleidersammelaktionen und durch   Übernahme von Patenschaften.   

Dem allgemein öffentlichen Krankenhaus der Elisabethinen, Linz, Institut für Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin danken wir für die Austestung der Blute auf HIV und Hepatitis.

Der Firma Abott - a promise for life - für die Zurverfügungstellung der Tests auf HIV und Hepatitis und des Narkosegases Sevorane.

Der Firma BEST-PACK Verpackungsges.m.b.H, Linz, danken wir für die kostenfreie seetüchige Verpackung des im März transportierten Röntgen-C-Bogen-Gerätes nach Asmara.

Der Firma Dachser, Hörsching - Intelligent Logistics - für die kostenlosen Materialtransporte.

Der Firma Urovision - Ges. für med. Technologie Transfer GmbH, Dengg, Medizintechnik für die Beistellung von Ureterenkatheter, spezifischen Harnleiter-Schienungen, integrierten Blasenkathetern und suprapubischen Punktionssets.    

GE Healthcare für die Beistellung von Ultraschallgeräten und Techniker.     

Der Firma Colloplast für die Untersützung mit spezifischen Harnblasenkatheter.

Der Firma Hollister für die Unterstützung mit Materialien zur Harnableitung.

Der Firma AFS Medical - we do care - für die Beistellung von Operations-Markierungsstiften.

Der Firma Ansell für die großzügige Beistellung von Operations- und Untersuchungshandschuhen.

Der Firma Werfen Austria, Diagnostics Division, für das Equipment zur Blutgasanalyse und zur Gerinnungsbestimmung.

Der Firma Sanitas, Medizintechnik und Informationstechnologie, Salzburg für die Bereitstellung und Service von Anästhesie-Monitoren samt Verbrauchsmaterialien.

Der Fachfirma MSD für die Medikamente der Anästhesie.

Der Firma Takeda, Partner für Urologen - für diverse Materialbeistellungen.

Der Firma Medical Service - a Teleflex Company  - für die Katheter für den Selbstkatheterismus.  

Der Fachfirma Richard Wolf, Wien,  für die Beistellung von Equipment zur endoskopischen Steintherapie.

Der Wozabal Unternehmensgruppe für die Bereitstellung von OP-Wäsche für den gesamten IOCCA-Bereich in Asmara.

Der Firma Böttcher Peter Logistic Services GmbH für die Transportorganisation.

Der Österreichischen Botschaft in Kairo für die finanzielle Unterstützung zum Ankauf von Instrumenten zur schnittfreien Steinchirurgie.

Der Firma Spagyra GmbH & Co KG in Gröding für die Zuverfügungsstellung von Medicalprodukten.

Der Unternehmensgruppe Turkish Air, Wien, für die Flugabwicklung und Übergepäck seit 2015.

Der Firma Storz Medical AG, Trägwilen, Schweiz, für die Zuverfügungstellung eines Modultih Lithotripters samt Zubehör und Ultraschallgerät für die Steinzertrümmerung - im Einsatz ab Dezember 2015.

Die Firma NOVO-Organisationsmittel GmbH, Bonn (www.novo.de) hat uns großzügig mit Patienten-ID-Karten und Farbband für den Kartendrucker 2017 unterstützt.